top of page
Suche

Zyklen • Cycles

• Please scroll down for English •

Es gibt einen sich wiederholenden machtvollen Zyklus in der Evolution des menschlichen Bewusstseins.


Er heißt nach Lazaris

CREATION-MAINTENANCE-DESTRUCTION,

also

ERSCHAFFEN-ERHALTEN-ZERSTÖREN.


Ich ziehe das Wort AUFLÖSEN dem Wort ZERSTÖREN vor.

Das ist global so. Das ist so im persönlichen Leben.


Es sind drei Resonanzen, die eine gewisse Zeit bestimmen - und sie haben mit der Zahl sieben zu tun.


Im menschlichen Leben sind es die ersten drei Lebensphasen. Die ersten 7 Jahre beginnen mit der Empfängnis und sind Jahre des Erschaffens der eigenen Welt. Dann kommen ab 6 die sieben Jahre, in denen man das ausbaut. Ab 13 Jahren, beginnend mit der Verwundung, wird die Kindheit sozusagen aufgelöst, damit mit 20 Jahren etwas Neues entstehen kann: Das Erwachsenenleben. Ab da gibt es den Zyklus so lange, bis man heimgeht.

Ihr könnt Euer Leben überprüfen, Ihr werdet sehen, es stimmt. Im Alter von 27 Jahren sind z.B. viele Künstler gegangen (Jimi Hendrix, Janis Joplin, Jim Morrison, Amy Winehouse …). Es ist ein Jahr, in dem Menschen sich tatsächlich überlegen, ob sie nun weiter machen im Leben oder nicht.


Global gesehen kann man die Zyklen nicht so linear ansetzen. Das heißt, die Zyklen und ihre Phasen sind verschieden lang, haben aber immer noch mit der Zahl 7 zu tun. Der letzte Zyklus begann 1946 mit einer Erschaffungsphase nach einer schrecklichen zerstörerischen Auflösung. Sie dauerte bis 1967, in Deutschland das Jahr des Höhepunkts des Wirtschaftswunders. Die Jahre, diesen Wohlstand zu erhalten, waren die nächsten 28 Jahre, bis zum Jahr 1995. Seit 1995, einige Monate nach der Öffnung des Sirius Portals sind wir in der Auflösungsphase, die nach 28 Jahren ihren Höhepunkt erreicht, also 2023.

Natürlich ist die Phase der Auflösung besonders untersuchenswert. Was geschieht da eigentlich? Es ist die dritte Phase, die jedem neuen Zyklus vorausgeht. Sie ist also notwendig für einen Wechsel in etwas Neues.

Dies ist ein kritischer Punkt. Es wird nun wichtig, wie man diese dritte Phase gestaltet. Man kann sie als Auflösung oder Ablösung gestalten oder als Zerstörung.

Noch genauer. Die Auflösephase ist eine Phase, in der man das Bisherige auflöst, damit das Neue werden kann. Jeder Neuschöpfung muss eine solche Auflösung vorhergehen, denn sonst kann sie gar nicht stattfinden.

Was also sollte aufgelöst werden? Und wie?

Aufgelöst werden müssen alte Paradigmen und Verhaltensmuster, alte Strukturen und Formen. Mit der Auflösung muss möglicherweise auch eine Ablösung einher gehen, vor allem eine Ablösung von der Vergangenheit. Das kann alles friedlich und bewusst geschehen, es kann aber auch gewalttätig und zerstörerische Ausmaße annehmen.


Das tut es dann, wenn man sich dem Purpose der dritten Phase widersetzt. Denn man kommt - wie gesagt - in dieser Phase an einen kritischen Punkt, an dem man wählen muss, ob man auflösen oder zerstören will.


Wenn man wählt, aufzulösen und abzulösen, kann das bisher Erschaffene immer noch in einer Form existieren, aber ist jetzt frei für etwas Neues. Es ist frei von der Vergangenheit und kann in etwas Neues verwandelt werden.


Wenn man das Bisherige aber nicht loslöst vom Alten, wird die unausweichliche Energie der Dritten Phase das Bisherige zerstören. Die positive Auflöse-Energie wird zu einer zerstörerischen Energie.


Auch im persönlichen Leben kann das passieren. Man baut zum Beispiel über Jahre einen bewusst bewussten Weg auf, der aber dann die Ablösung von der Vergangenheit braucht, damit dieser Weg etwas neues erschaffen kann.


Das ist wieder der kritische Punkt. Dann hat man die Wahl, sich von der Vergangenheit zu lösen und von dem alten Ich, oder man zerstört den bisherigen Weg und fällt in die Vergangenheit zurück.


Der Krieg in der Ukraine ist ein Beispiel für den Widerstand gegen diese dritte Phase. Auf beiden Seiten wird an der Vergangenheit festgehalten. Und somit wird die Auflöse-Energie zu einer zerstörenden Energie. Dann heißt diese dritte Phase tatsächlich Phase der Zerstörung und nicht der Auflösung.


Was wir tun können, ist, dass wir als Mapmaker an der eigenen Auflösung und Ablösung vom Alten arbeiten und diese Resonanz in die Welt schicken, damit die Zerstörung aufgehalten wird.


Aber dazu ist es wichtig, dass wir selbst den bewusst, bewussten Weg beibehalten.


Das Jahr 2023 kann also ein wundervolles Jahr werden, das für eine neue kreative Phase der Menschheit Raum schafft - wenn wir es denn schaffen, die Zerstörung in eine Ablösung von der Vergangenheit zu verwandeln.


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


There is a repeating powerful cycle in the evolution of human consciousness.


It is called according to Lazaris

CREATION-MAINTENANCE-DESTRUCTION.


I prefer the word DISSOLUTION to the word DESTRUCTION.


It is so globally. It is so in personal life. There are three resonances that determine a certain time - and they have to do with the number seven.


In human life it is the first three phases of life. The first 7 years begin with the conception and are years of the creation of the own world. Then from 6 come the seven years of building that. From 13, beginning with wounding, childhood is dissolved, so to speak, so that at 20 something new can emerge: Adulthood. From then on, the cycle exists until you go home.


You can check your life, you will see it is true. At the age of 27, for example, many artists have left (Jimi Hendrix, Janis Joplin, Jim Morrison, Amy Winehouse ...). It is a year when people actually consider whether or not to go on in life.


Globally, you can not put the cycles so linear. That is, the cycles and their phases are of different lengths, but still have to do with the number 7. The last cycle began in 1946 with a creation phase after a terrible destructive dissolution. It lasted until 1967, in Germany the year of the peak of the economic miracle. The years to maintain this prosperity were the next 28 years, until the year 1995. Since 1995, a few months after the opening of the Sirius Portal, we are in the dissolution phase, which reaches its climax after 28 years, that is, 2023.


Of course, the dissolution phase is particularly worth investigating. What actually happens there? It is the third phase that precedes each new cycle. It is therefore necessary for a change into something new.


This is a critical point. It now becomes important how one shapes this third phase. You can shape it as dissolution or detachment, or you can shape it as destruction.


More specifically. The dissolution phase is a phase in which one dissolves the previous so that the new can become. Every new creation must be preceded by such a dissolution, otherwise it cannot take place at all.


So what should be dissolved? And how?


Old paradigms and behavior patterns, old structures and forms must be dissolved. The dissolution may also have to be accompanied by a detachment, especially a detachment from the past. This can all happen peacefully and consciously, but it can also take on violent and destructive proportions.


It does so when one resists the Purpose of the third phase. Because one comes - as said - in this phase to a critical point, at which one must select whether one wants to dissolve or destroy.


If one chooses to dissolve and detach, what has been created so far can still exist in a form, but is now free for something new. It is free from the past and can be transformed into something new.


However, if you do not detach the past from the old, the inevitable energy of the Third Phase will destroy the past. The positive dissolving energy becomes a destructive energy.


This can also happen in personal life. For example, one builds up a consciously aware path for years, but then needs the dissolution of the past so that this path can create something new.


This is again the critical point. Then one has the choice to detach from the past and from the old self, or one destroys the previous path and falls back into the past.


The war in Ukraine is an example of resistance to this third phase. On both sides, people are holding on to the past. And thus the dissolving energy becomes a destroying energy. Then this third phase is actually called the phase of destruction and not of dissolution.


What we can do is work as mapmakers on our own dissolution and detachment from the old, and send this resonance into the world so that the destruction is stopped.


But to do this, it is important that we ourselves maintain the conscious, aware path.


So the year 2023 can be a wonderful year that creates space for a new creative phase of humanity - if we manage to transform the destruction into a detachment from the past.


107 Ansichten1 Kommentar

1 comentário


Annemarie Endres
Annemarie Endres
29 de set. de 2022

Wow ! Vielen Dank für diesen wichtigen Beitrag der so viel Sinn macht in dieser Zeit .

Ja besonders dieser letzte Absatz deines Blogs .


Was wir tun können, ist, dass wir als Mapmaker an der eigenen Auflösung und Ablösung vom Alten arbeiten und diese Resonanz in die Welt schicken, damit die Zerstörung aufgehalten wird


Aber dazu ist es wichtig, dass wir selbst den bewusst, bewussten Weg beibehalten.


Das Jahr 2023 kann also ein wundervolles Jahr werden, das für eine neue kreative Phase der Menschheit Raum schafft - wenn wir es denn schaffen, die Zerstörung in eine Ablösung von der Vergangenheit zu verwandeln.


Hoffnung und Zuversicht für euch alle


Von Herzen 💕


Annemarie


Curtir
bottom of page