top of page
Suche

Dieser Krieg muss gestoppt werden • This war must be stopped

• Please scroll down for English •

Im Moment ist die Lage, was diesen Krieg betrifft, äußerst gefährlich. Sie ist deshalb gefährlich, da beide Seiten davon sprechen, den Krieg zu GEWINNEN. Dieser Krieg KANN nicht gewonnen werden - er kann allenfalls in eine Apokalypse driften, mit ungeheuren Zerstörungen und furchtbaren Tragödien. Dieser Krieg kann nicht gewonnen werden, er MUSS GESTOPPT werden. Dieser Machtkampf des Egos auf beiden Seiten muss enden. Es muss alles daran gesetzt werden, dass eine Waffenruhe eintritt, die den Raum eröffnet für Verhandlungen, wie dieser Wahnsinn beendet werden kann.


Viele sind skeptisch, was die Bemühungen Chinas angeht. Aber warum? Selbst wenn diese nicht ganz ehrlich sind, so wäre es doch gut, sie für ehrlich zu halten und sie dementsprechend zu unterstützen. Denn dann ist China in der Pflicht. Und auch der Kreml, der es sicher nicht mit China verderben will.


China hat - Gott sei Dank - ein berechtigtes Interesse an einem Frieden. Denn es steckt wirtschaftlich tief drin - in allen Ländern. Eine große kriegerische Auseinandersetzung zwischen West und Ost würde auch seine Wirtschaft und sein Wohlergehen stark gefährden. Daher wohl auch dieser Vorstoß.


So, meine Forderungen wären:

• Nehmt die Vorschläge Chinas auf und verstärkt sie

• Beendet alles, was gegenwärtig Öl ins Feuer gießt

• Richtet eine Waffenruhe ein und stoppt die Waffenlieferungen


Wenn der Kreml auf die Waffenruhe nicht eingeht, wird er international noch mehr geächtet sein und den Freund China verlieren. Die Frage ist, ob er das Risiko eingehen will.


Es muss drastisch vor Augen geführt werden, was ein dritter Weltkrieg für alle bedeutet würde. Vielleicht kann nur noch die Angst davor den Krieg stoppen. Ich hoffe, dass diese Angst so steigt, dass er endlich die Illusion vertreibt, dass hier noch irgend etwas gewonnen werden kann.


Dieser Krieg muss gestoppt werden. Die Weltgemeinschaft muss zusammen kommen und diesen Wahnsinn beenden. Es ist möglich, wenn alle alles ausloten und miteinander besprechen, wie das geschehen kann. Und das in einer Zeit der Waffenruhe. Diese soll so lange dauern, bis sich die Seiten endgültig auf eine friedliche Lösung geeinigt haben - auch wenn DAS Jahre dauert.


Selenskyj muss so lange auf Rückeroberungen verzichten und Putin auf weiteren Landgewinn. Alles muss auf den SO IST Status eingefroren werden, damit dieser Kriegswagen, der auf den Abgrund zurast, gestoppt wird.


Ich weiß von meinen Coachings, dass Menschen, die aufeinander losgehen, irgendwann nicht mehr rational denken können (z.B. bei Scheidungen). Beide rennen in eine Art Psychose, in Wahnvorstellungen hinein. Bevor sie wieder die Realität sehen können, müssen sie die Aggression und ihre Rechthaberei über den anderen stoppen. Dann erst kann man zusammenkommen und die Situation betrachten: wie sie ist und wie man sie lösen kann.


Es ist gleichgültig, wer angefangen hat. Immer haben beide die gleiche 100% Verantwortung für das Geschehen.


Es liegt wieder einmal eine gefährlich Strömung unter all dem.


Meine Lehrer haben das einmal so ausgedrückt: Menschen und ihre Egos finden es mitunter leichter, alles kaputt zu machen, als sich zu ändern oder einzusehen, dass sie sich irren.


Wir kennen das aus dem Kindergarten. Wenn ein Kind ein Brettspiel nicht gewinnen kann, dann wirft es das ganze Spiel um. Dann ist es zu Ende. Aber alles andere auch.


Soweit soll und darf es absolut nicht kommen.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


At the moment, the situation regarding this war is extremely dangerous. It is dangerous because both sides are talking about WINNING the war. This war CANNOT be won - it can at best drift into an apocalypse, with tremendous destruction and terrible tragedies. This war cannot be won, it MUST be STOPPED. This power struggle of egos on both sides must end. Every effort must be made to bring about a ceasefire that will open the space for negotiations on how to end this madness.


Many are skeptical about China's efforts. But why? Even if they are not entirely sincere, it would be good to think they are sincere and support them accordingly. Because then China has a responsibility. And also the Kremlin, which certainly does not want to mess with China.


China has - thank God - a legitimate interest in peace. Because it's in deep economically - in all countries. A major warlike confrontation between West and East would also severely jeopardize its economy and well-being. Hence, I guess, this push.


So, my demands would be:

- Take China's proposals and strengthen them.

- Stop everything that is currently pouring oil on the fire.

- Establish a ceasefire and stop the supply of weapons.


If the Kremlin does not go for the ceasefire, it will be even more ostracized internationally and lose its friend China. The question is whether he wants to take the risk.


It needs to be dramatically demonstrated what a third world war would mean for everyone. Maybe only the fear of it can stop the war. I hope that this fear will increase in such a way that it will finally dispel the illusion that anything can still be won here.



This war must be stopped. The world community must come together and stop this madness. It is possible if everyone explores and discusses with each other how this can be done. And this in a time of ceasefire. This should last until the sides finally agree on a peaceful solution - even if THAT takes years.


Selenskyj must refrain from reconquests for that long, and Putin from further land gains. Everything must be frozen at the SO IS status to stop this war wagon hurtling toward the abyss.


I know from my coaching sessions that people who go after each other eventually can't think rationally anymore (e.g. in divorces). Both run into a kind of psychosis, into delusions. Before they can see reality again, they have to stop the aggression and their bossiness about the other. Only then can they come together and look at the situation: how it is and how to solve it.


It does not matter who started it. Always both have the same 100% responsibility for what happened.


Once again, there is a dangerous current underneath all of this.


My teachers once put it this way: people and their egos sometimes find it easier to destroy everything than to change or admit they are wrong.


We know this from kindergarten. If a child can't win a board game, he throws the whole game over. Then it's over. But so is everything else.


It absolutely should not and must not come to that.

211 Ansichten5 Kommentare
bottom of page